Anästhesieform und Aufenthalt

Der Eingriff zur Brustvergrößerung wird in der Regel in Vollnarkose durchgeführt.

Im Rahmen einer Vollnarkose (Allgemeinanästhesie) ist die Brustvergrößerung für die Patientin stress- und schmerzfrei, da sie während der OP schläft und keinerlei Schmerzen verspürt. Der Chirurg kann in Ruhe und konzentriert die erforderliche Feinarbeit leisten.

Im Vorfeld hat die Patientin die Gelegenheit, die Narkose mit dem Anästhesisten zu besprechen, der selbstverständlich während der gesamten Operation anwesend ist und den Gesundheitszustand monitorgestützt überprüfen wird.

Der Aufenthalt nach der Operation zur Brustvergrößerung variiert zwischen 2 bis 5 Tagen, je nachdem wie gut die OP verlaufen ist und in welcher körperlichen Verfassung sich die Patientin befindet.

 

Haben Sie Fragen zur Brustvergrößerung?

Dr. Dr. med. Matthias Siessegger aus Köln hilft Ihnen gerne weiter

KONTAKT