Vorgespräch

Nicht jeder Wunsch nach einem „Traumbusen“ kann erfüllt werden. Im persönlichen Gespräch werden realistische Behandlungsziele besprochen.

Die natürlichen Anlagen und individuellen Gegebenheiten der Patientin geben den Rahmen des Möglichen vor und im persönlichen Gespräch mit dem erfahrenen Chirurgen wird darauf eingegangen.

Patientinnen sollten Ihr Wunschergebnis im Vorfeld der Brustvergrößerung ausführlich beschreiben und möglichst offen und ohne falsche Scheu von Ihren Beweggründen für die Brustvergrößerung berichten.

Manche Größenvorstellung übertrifft jedoch schlichtweg die existierenden Weichteilverhältnisse und wäre ohne Gewebeüberdehnung und nachteilige Langzeiteffekte nicht (seriös) machbar. Grundsätzlich sollte daher jede Frau vorher selbstkritisch prüfen, ob der Wunsch nach einer Brustvergrößerung eventuell vom Partner oder von Dritten maßgeblich geprägt wird. In diesen Fällen ist von einer OP abzuraten. Eine Brustvergrößerung sollte ausschließlich auf eigenen Wunsch der Frau durchgeführt werden.

 

Haben Sie Fragen zur Brustvergrößerung?

Dr. Dr. med. Matthias Siessegger aus Köln hilft Ihnen gerne weiter

KONTAKT