Our Blog

Brustvergrößerung Köln: Vielleicht lesen Sie diesen Artikel zur Brustvergrößerung, um sich vorab zu informieren – oder Sie haben die OP schon hinter sich. In jedem Falle wollen wir Sie darauf hinweisen, dass Sie sich in den ersten Wochen nach Ihrem Schönheitseingriff an bestimmte Regeln halten sollten, um ein Endergebnis zu erzielen, das Sie glücklich machen wird. Im Folgenden erklären wir Ihnen, was zu beachten ist – mit einem besonderen Augenmerk auf dem Thema Nachtruhe.

Was sollte man beim Schlafen nach einer Brust-OP beachten?
Nach einer Brustvergrößerung ist für die meisten Patientinnen ein gewisses Schmerzempfinden normal. Dies ist zum einen abhängig von der Verarbeitung des eigenen Körpers, also wie er auf die Operation reagiert, zum anderen von dem eigenen Empfinden. Jeder reagiert anders auf Schmerzen, Person A kann empfindlicher sein als Person B. Was jedoch von unseren Patientinnen meist geschildert wird, ist ein gewisses Spannungsgefühl. Das ist auf die Hautdehnung zurückzuführen. Der Körper braucht einige Zeit, um sich an die neue Situation zu gewöhnen.

Um Schmerzen, unangenehme Gefühle, äußere und innere Wundheilungsstörungen und ein Verrutschen oder Verdrehen der Implantate zu vermeiden, sind auch beim Schlafen bestimmte Dinge zu beachten.
Falls Sie eine Bauchschläferin sind, ist es Ihnen in der ersten Zeit nach der Schönheitsoperation nicht möglich, auf dem Bauch zu schlafen. In den ersten vier bis sechs Wochen nach dem Eingriff ist es notwendig, sich auf die Rückenlage zu beschränken und den Oberkörper dabei erhöht zu lagern. Wenn Sie sich nun sorgen, ob es funktioniert, sich im Schlaf nicht zu drehen, können wir Ihnen den Zweifel nehmen. Ihr Körper wird eine Art Eigenschutz aufbauen und Sie werden wach, wenn Sie dazu neigen, sich umzudrehen.

Viele Patientinnen klagen über Rückenschmerzen durch die einseitige Liegehaltung. Ein Tipp hierfür ist, nach den ersten zwei Wochen eine leichte Seitenlage einzunehmen. Diese erreichen Sie, indem Sie eine Rolle oder ein Stillkissen als Stütze unter den Rücken legen. Diese Halbseitenlage dürfte für Sie angenehmer sein.

Weitere Verhaltensregeln nach einer Brustvergrößerung
Weiterhin ist es wichtig, die operierte Brust nicht zu sehr zu strapazieren. Führen Sie dazu Armbewegungen aus dem Ellenbogengelenk durch und vermeiden Sie das Heben des Arms über die Waagrechte.
Duschen ist in der ersten Woche nach dem Beauty-Eingriff nur ab der Taille erlaubt. Die Achseln sollten überbrückend mit einem Waschlappen gereinigt werden – allerdings erst nach Entfernung der Drainagen. Ihre Haare sollten – ähnlich wie beim Friseur – mit dem Kopf nach hinten gewaschen werden.
Ganz wichtig: Der Verband und die Drainagen dürfen ausschließlich vom Arzt entfernt werden. Bitte führen Sie dies nicht in Eigenregie durch!
Zudem ist für ein optimales Operationsergebnis das Tragen des von uns verordneten Stütz-BHs unerlässlich.

Brustvergrößerung Köln
Dr. Dr. Matthias Siessegger von der aesthetischen medizin koeln ist eine Koryphäe auf dem Gebiet der Brustvergrößerung. Mit viel Erfahrung und Behutsamkeit wird er Ihnen zu einer neuen Körbchengröße verhelfen. Vorab führt er mit Ihnen ein ausführliches Beratungsgespräch, damit Sie sich optimal auf den Eingriff vorbereitet wissen.
Nach der OP findet eine gewissenhafte Nachsorge statt, damit ein optimales Ergebnis bei der Wundheilung und Optik gewährleistet ist.
Bei Fragen zum Thema Brustvergrößerung können Sie sich gerne an uns wenden!

Brustvergrößerung in Köln können Sie jederzeit mit uns Kontakt aufnehmen.

Bild: Shot of a young woman sleeping on a bed / shefkate / fotolia.com