Andere Länder – andere Brüste

Brustvergrößerung Köln

Auch wenn jede Frau ein Individuum ist, so kann man ihre Figur dennoch grob in verschiedene Typen einteilen. Dabei gibt es den Figurtyp A (schmale Schultern, breite Hüften), H (Oberweite und Hüftpartie haben fast das gleiche Maß), O (weibliche Rundungen mit schlanken Beinen), X (die klassische Sanduhrfigur) sowie Y (breitere Schultern, schmale Hüften). Über die Welt verteilt weisen die Frauen ethnische Besonderheiten auf – dazu gehören auch die Form und Größe ihrer Brust.

Verschiedene Formen der Brust

Wie auch bei den Figurtypen lässt sich der Busen in verschiedene Typen einteilen:
Die runde Brust hat oben und unten das gleiche Volumen. Sie wirkt rund und hängt nicht, sondern liegt straff und eng am Oberkörper. Bei der sogenannten Ost-West-Brust zeigt eine Brustwarze Richtung Osten, die andere Richtung Westen. Wenn zwischen den Brüsten eine Lücke besteht und die Seiten ein großes gerundetes Volumen haben, spricht man von einer „runde-Seiten-Brust“. Weiterhin gibt es den Busen mit leichter Tropfenform: Dabei ist die breitere Seite unten, die Brustwarzen stehen mittig und sie wirkt symmetrisch. Schlanke Brüste sind oben breiter und unten etwas schmaler. Meist sind sie wenig voluminös mit kleinen Körbchengrößen. Das Gegenteil ist die Glockenform: Hier ist die Brust meist sehr voluminös mit einer hohen Körbchengröße. Wenn beide Brüste eine unterschiedliche Größe haben, spricht man von einer asymmetrischen Brust.

Weltkarte mit durchschnittlicher Brustgröße

Wer neugierig ist und wissen möchte, wie groß die Brüste der Frauen anderer Länder im Durchschnitt sind, der kann sich auf dem Internetportal „TargetMap“ informieren. Hier wurden die verschiedenen Körbchengrößen in einer Weltkarte zusammengetragen.

Dabei wird deutlich, dass die deutschen Frauen volle Brüste rund um ein D-Cup haben – genau wie die Nordamerikanerinnen. Die Größen werden nur noch getoppt durch Frauen aus Russland, Norwegen, Finnland und Schweden, deren Brüste meist größer als ein D-Cup sind. Kleinere Brüste im Bereich eines A- oder B-Körbchens haben die Asiatinnen und Afrikanerinnen. Ein C-Körbchen findet man meist in Richtung Australien, Frankreich oder auch in Italien und der Schweiz.

Brustvergrößerung Köln

Dies ist kein Plädoyer für eine Brustvergrößerung – aber wir wissen, dass sich manche Frauen mit einer unterentwickelten oder erschlafften Brust sehr unwohl fühlen, sich möglicherweise sogar zurückziehen und sich eine volle, straffe Brust wünschen. In diesem Fall helfen wir gerne dabei, harmonische, natürliche Formen, die zum Körperbau passen, zu schaffen.

In der Praxis aesthetische medizin koeln werden Sie von Dr. Dr. med. Matthias Siessegger kompetent und ausführlich beraten, wenn Sie sich für eine Brustvergrößerung interessieren.

Falls Sie Fragen haben oder ein unverbindliches Gespräch vereinbaren wollen, kontaktieren Sie uns gerne!

Vorabinformationen zur Brust-OP finden Sie unter:
www.koeln-brustvergroesserung.de

Bei Fragen zu Ihrer Brustvergrößerung in Köln können Sie jederzeit mit uns Kontakt aufnehmen.

Bild: © fotolia.com

Vorheriger Beitrag
Brustvergrößerung, Schwangerschaft und Stillen
Nächster Beitrag
Welche Implantatgröße ist die richtige?
Menü